Zum Inhalt springen

Madrigalchor Überlingen

Vor zwanzig Jahren wurde der Madrigalchor in der Überlinger Chorgemeinschaft gegründet, und hat sich seitdem mit über 30 Sängerinnen und Sängern zu einem auch im Umkreis der Stadt bekannten und beliebten Ensemble entwickelt. Der Name ist von der Gattung der Madrigale hergeleitet, der expressiven weltlichen A-cappella-Chormusik aus der Blüte der Vokalmusik im 16. Jahrhundert. Hiermit begann der Chor sich in einem eher unbekannten Segment der Chormusik zu etablieren. Auf dem 8. Badischen Chorwettbewerb 2009 wurde der Chor zum »Meisterchor« gekürt und darf sich damit laut Urkunde zu den »Spitzenchören in Baden« rechnen.

Madrigale – neuerdings auch selten zu hörende hochartifizielle Madrigale von Komponisten wie Claudio Monteverdi oder Thomas Morley – bilden zwar immer wieder einen Schwerpunkt bei den Auftritten, jedoch versteht sich der Chor inzwischen als Kammerchor, der abseits der oratorischen Literatur musikalische Perlen aus allen Jahrhunderten und Stilen entdeckt. Im Zentrum liegt die weltliche A-cappella-Musik, die hohe Ansprüche an die Qualität des Singens stellt. Neben der Literatur des 15. und 16. Jahrhunderts wendet sich der Chor dabei zunehmend aktueller Chormusik des 20./21. Jahrhunderts zu.

Die traditionelle Konzertform, allzu oft aus der Reihung inhaltlich beliebiger Nummern bestehend, wird vermieden und durch thematisch/inhaltlich zusammenhängende Programme ersetzt, deren heftig kontrastierender musikalischer Stilmix zu einem Markenzeichen des Ensembles geworden ist. Hier werden Themen und Chormusik aus dem Blickwinkel verschiedenster Zeiten und Stile erlebbar. Dabei schreckt der Chor auch nicht vor Unerhörtem zurück, wie Sprachkompositionen, Experimentellem, Schrägem, Popularmusikalischem und besonders gerne auch Humoristischem. Dies bezeugen die Programmtitel der letzten Jahre: »Gegen-Sätze«, »Was auf die Ohren«, »Bettgeschichten«, »Chansons des Roses«, »Das Allerletzte«oder »Gute Zeiten – Schlechte Zeiten«. Aufgeschlossen zeigt sich das Ensemble gegenüber Versuchen, diese traditionelle Konzertform gänzlich zu verlassen, wie vor einigen Jahren im »Klangmenü«, einer Verbindung von Kochkunst und Gesang. Daneben widmet sich der Chor immer wieder der Vorstellungswelt eines Einzelnen beispielsweise in »Lieben Sie Brahms!«oder John Rutter in »The Sprig of Thyme«.

Für 2017 steht ein Passions-Konzert zusammen mit dem Nürtinger Kammerchor auf dem Programm und das Weihnachtskonzert der Chorgemeinschaft. Und: Wir bereiten uns intensiv auf den Badischen Chorwettbewerb im Oktober vor, in der Hoffnung, wieder den Titel »Meisterchor« zu ersingen.

 

Logo_UECHG_Madrigalchor.png

Proben

Donnerstag 20:15-22:00 Uhr
Haus der Vereine, Langgasse 5
(ehem. Telekom-Gebäude)

Kontakt

Chorleiter:
Thomas Braun
Mail

Chorsprecherin:
Sonja Gröner
Mail